Stationäres Hospiz

Hospiz

Wir bauen einen Platz, wo sich jede unheilbare Person wie zu Hause, unter Familie füllen können wird.

Das Prophet Elias Hospiz wird:

  • Der Sitz des stationären Hospiz, das die alltägliche Palliativpflege den unheilbaren Personen in der Endphase sichert,
  • Der Sitz des Heimhospiz mit einer Ausleihe von medizinischen und Rehabilitationsgeräten  
  • Einen Bildungsraum, in dem Schulungen und Workshops für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Fachleute stattfinden

Das Projekt des stationäres Hospiz wurde vom Team Biuro Usłu Projektowych Gacek&Hoffman GmbH aus Breslau erschaffen. Die Inspiration für unser Projekt ist ein Leprosorium, das vom polnischem Missionar – Johann Beyzym, im 19 Jahrhundert in Marana, Madagaskar gebaut wurde.

Quelle: http://beyzym.pl/wspomnienie-bl-jana-beyzyma-12-x-2016/

Selige Johann Beyzym (1850-1912) hat sein Leben den Leprakranken in Madagaskar gewidmet. Er wurde als den Apostel der Leprakranken genannt und hat für sie das erste, richtige Krankenhaus in der Region gebaut. Über seine Mission hat er folgendes geschrieben:

Sofort nach meiner Ankunft auf der Roten Insel, entschied ich, mit Leprakranken zusammen zu leben, was bei den französischen Jesuiten, die außerhalb des Lepraheimes leben, große Besorgnis und Zurückhaltung hervorrief. Meine Mitbrüder bemerkten gleich, dass es mit mir nicht so einfach wäre…. Ganz einfach ich rąbię die Wahrheit… ich mochte nicht zu lang und erfolglos diskutieren, ich finge mit der Arbeit sofort an. Meine Liebe für die Nächste wollte ich nicht in Worten sondern vor allem in konkreten guten Taten zum Ausdruck bringen, wie es der heilige Ignacy Loyola wollte. Worte müssen in Taten umgesetzt werden, schrieb ich in einer meinem Briefe. Von meinen Leprakranken sprach ich „meine liebe Küken“, ich kümmerte mich um sie wie ein Vater und eine Mutter, ich war Krankenpfleger für sie und ich behandelte geduldig ihre stinkenden Wunden. Ihr Anblick ermunterte mich dazu, noch zärtlicher und freundlicher zu ihnen zu werden. So gut ich konnte, versuchte ich sie zu trösten und Geduld zu zeigen. Ja, wirklich waren sie „die Unglücklichsten unter den Unglücklichsten“. Deshalb wollte ich unbedingt ein modernes und gutes Krankenhaus für sie bauen.I spoke of my lepers "my dear chicks", I cared for them like father and mother, I was a nurse for them, patiently dressing their stinking wounds. Their sight stimulated me to be even more tender and kind to them. As best I could, I tried to comfort them and show patience. Yes, indeed, they were "the unhappiest of the unhappy". This is why I wanted so much to build a good and modern hospital for them.

Auf der Grundlage: M.Wójtowicz SJ, die Geschichte des Freundes der Leprakranken, „Posłaniec serca Jezusowego“ 2012, nr 10

Die Idee zu helfen

Die wegweisende Idee Hilfe zu bringen, hat dr Paweł Grabowski inspiriert sowie der Architekt Andrzej Gacek, die zusammen ein schönes Projekt das stationäres Hospiz für die Patienten aus den ländlichen Gebieten von Podlaichen vorbereitet haben.

Stationäres Hospiz des Propheten Elias ist nicht nur ein Gebäude

Die Kranken werden eine Möglichkeit haben, mit ihrem Bett direkt aus dem Zimmer auf eine Wiese zu fahren, den feinen und warmen Wind auf ihren Wangen zu fühlen sowie die Wärme der Sonne, die durch die Blätter der Bäume scheint zu genießen. Sie werden dort auch von ihren Familien besucht. Es wird ein Platz für gemeinsames Familienessen geben, das von der Familie im Nebenraum vorbereitet wird, um wie früher zusammen am Tisch zu sitzen. Wir haben auch eine ökumenische Kapelle für alle unsere Betreuten geplant. Wir werden einen Raum mit Hydromassage, Rehabilitationsgeräten, therapeutischen Räumen und Räumen für gemeinsame Sitzungen bauen.

Die Visualisierungen wurden von Büro Usług Projektowych Gacek & Hoffman GmbH aus Breslau vorbereitet.

Der Bau des gesamten Zentrums ist eine Investition von ca. 15 Millionen PLN. Wir planen, den Rohbau bis Ende 2020 fertigzustellen. Die Fortschritte aller Bauarbeiten von der Grundsteinlegung im Sommer 2019 bis heute sind im Bautagebuch zu verfolgen.

Czcionka
Kontrast